Deutsche Sprachkenntnisse nützen Ihnen! ***

Sie gehören zu der großen Zahl von Deutschlernenden. Deutsch ist eine der am meisten gelernten Fremdsprachen. Deutschkenntnisse können Ihnen von großem Nutzen sein.

Deutsch wird von etwa 101 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen [1]. Darüber hinaus gibt es viele Menschen in aller Welt, die Deutsch als Fremdsprache gelernt haben oder lernen. [2]

Deutsch als eine Sprache der Information

Nur wenige Sprachen bieten Ihnen ein so großes Informationsangebot wie die deutsche Sprache. Das gilt z. B. für die Buchproduktion. Die Zahl der jährlich in deutscher Sprache erscheinenden Buchtitel ist sehr groß. Nur in englischer und chinesischer Sprache erscheinen mehr Bücher als auf Deutsch.

Auch im Internet ist das Informationsangebot in deutscher Sprache umfassend. Gezählt nach Sprachen ist die deutsche Sprache nach Englisch im Internet auf dem zweiten Platz! Nur auf Englisch gibt es mehr Internetseiten als auf Deutsch.

Nimmt man Zeitungen, Magazine, Rundfunk und Fernsehen hinzu, kann man sagen: der deutschsprachige Raum bietet eine der vielfältigsten Medienlandschaften weltweit.

Deutsch als Sprache des Tourismus

Die Deutschen gelten als „Reise-Weltmeister“. Dazu kommen noch deutschsprachige Touristen aus anderen Ländern, vor allem aus Österreich und der Schweiz. In vielen Ländern begegnen Ihnen Besucher und Touristen aus Deutschland. Bei diesen Begegnungen sind deutsche Sprachkenntnisse natürlich von Nutzen. Auf der anderen Seite gibt es im deutschsprachigen Raum viele Urlaubsgebiete und Sehenswürdigkeiten. Große Städte wie Berlin, Hamburg, München oder Wien sind eine Reise wert. Ebenso sind Städte wie Heidelberg, Rothenburg, Trier oder Regensburg, Bern oder Salzburg schöne Reiseziele. Berühmte Bauwerke ziehen viele Besucher an wie der Kölner Dom, das Schloss Neuschwanstein, die Dresdner Frauenkirche, die Wartburg oder der Wiener Stephansdom. Die Schweizer Alpen mit ihren Viertausendern und dem größten Gletscher der Alpen, dem Aletschgletscher, sind ein einzigartiges Urlaubsgebiet.

Deutsch als Sprache von internationalen Institutionen

Deutsch gehört zwar nicht zu den sechs Arbeitssprachen der Vereinten Nationen. Deutsch hat aber bei den Vereinten Nationen, sozusagen als siebte Sprache, einen teilweise offiziellen Status. Viele Dokumente der Vereinten Nationen werden vom Deutschen Übersetzungsdienst der Vereinten Nationen in deutscher Sprache veröffentlicht (siehe http://www.un.org/depts/german/). Deutsch ist Arbeitssprache in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, zwar nicht Amtsprache, aber Arbeitssprache im Europarat und eine der drei Arbeitssprachen der Europäischen Kommission. In vielen anderen internationalen Organisationen hat Deutsch einen „Teilstatus“, d. h. bei Konferenzen wird in die deutsche Sprache übersetzt oder Dokumente werden in deutscher Sprache veröffentlicht.

Deutsch als Sprache der Wissenschaft

Die wichtigste Sprache der Wissenschaften ist Englisch. Deutsch gehört weiterhin zu den „großen“ Wissenschaftssprachen. Für alle Wissensgebiete gibt es Lehrbücher und weiterführende Bücher in deutscher Sprache. Viele Zeitschriften veröffentlichen wissenschaftliche Artikel in deutscher Sprache. Viele ausländische Studenten studieren an deutschen bzw. deutschsprachigen Universitäten. Im Jahr 2006 studierten 246.000 ausländische Studentinnen und Studenten in Deutschland. Außerhalb des deutschen Sprachraumes gibt es etwa 700 deutschsprachige Studiengänge (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschsprachiger_Studiengang; Liste der vom Deutschen Akademischen Auslandsdienst geförderten Studiengänge: https://www.daad.de/deutschland/de/). Das Fach Betriebswirtschaft z. B. wird außerhalb des deutschen Sprachraums weltweit vierzigmal angeboten. Ein bedeutendes Beispiel für eine deutschsprachige Universität außerhalb des deutschen Sprachraums ist die „Andrássy Gyula Deutschsprachige Universität Budapest“ (http://www.andrassyuni.eu/).

Deutsch als Sprache von Kunst und Kultur

Viele berühmte Kunstwerke sind im deutschsprachigen Raum entstanden. Um die Werke berühmter deutscher Dichter wie Johann Wolfgang von Goethe oder Friedrich von Schiller lesen zu können, braucht man gute Deutschkenntnisse. In anderen Bereichen sind schon Grundkenntnisse des Deutschen von Nutzen. Die Texte zu vielen Kompositionen so berühmter Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Wolfgang Amadeus Mozart sind in deutscher Sprache verfasst. Das gilt übrigens auch für viele musikwissenschaftliche Werke. Ebenso gibt es viele Bücher über Architektur, Malerei, klassische Philologie oder Archäologie auf Deutsch. Im deutschsprachigen Raum gibt es sehr viele Burgen und Schlösser, es gibt viele Theater und Opernhäuser; auch gibt es viele Archive, in denen wichtige Dokumente aus früheren Zeiten aufbewahrt werden. In der Liste der UNESCO über das kulturelle Welterbe steht Deutschland mit 33 Stätten zusammen mit Frankreich auf dem vierten Platz.

Deutsch als Sprache von Philosophie und Theologie

Besonders groß ist der Einfluss der deutschen Sprache in Philosophie und Theologie. Wegen der präzisen Begriffsbildung und Abstraktionsfähigkeit eignet sich die deutsche Sprache, wie übrigens in alter Zeit die griechische Sprache, besonders gut für philosophische Darlegungen. Herausragend sind die philosophischen Werke Immanuel Kants.

Im 16. Jahrhundert ist die Reformation, die Bewegung zur Erneuerung der christlichen Kirche, vom deutschsprachigen Raum ausgegangen. Die Reformatoren Martin Luther (Deutschland) und Huldrych Zwingli (Schweiz) haben nicht nur die Grundlagen der protestantischen Theologie gelegt. Besonders Martin Luthers Bibelübersetzung hat auch entscheidend die moderne deutsche Sprache geprägt. Bis heute ist für viele Bereiche der protestantischen Theologie Deutsch die wichtigste Sprache. Die Theologische Realenzyklopädie, mit 36 Bänden das umfangreichste theologische Nachschlagewerk weltweit, ist in deutscher Sprache erschienen.

Deutsch als Sprache der Wirtschaft

Seit vielen Jahren ist Deutschland eine der bedeutendsten Handelsnationen weltweit. Für die Wirtschaft ist die internationale Kommunikation wichtig. Begegnungen, Telefonate, Briefe und E-Mails bieten die Möglichkeiten für Absprachen und Bestellungen. Besonders im grenzüberschreitenden Handel mit Nachbarländern Deutschlands, Österreichs und der Schweiz ist die deutsche Sprache ein wichtiges Kommunikationsmittel. Wichtige Exportgüter Deutschlands sind Werkzeugmaschinen, chemische Produkte und Kraftfahrzeuge. Der deutschsprachige Raum ist ein großer Absatzmarkt für Waren aus aller Welt. Das wird auch daran deutlich, dass viele große Messen im deutschsprachigen Raum stattfinden.

Deutsch als Sprache des Sports

In vielen Sportarten sind deutsche und deutschsprachige Sportler erfolgreich. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Männer hat im Jahr 2006 den dritten Platz bei der Fußballweltmeisterschaft errungen; im Jahr 2008 ist sie Vize-Europameister geworden. Bei den letzten Olympischen Spielen haben deutsche Sportler viele Medaillen errungen. Die Internetseiten der Fußballverbände oder des Wintersports bieten auch Informationen in deutscher Sprache (FIFA, Fußball weltweit: www.fifa.com, bzw. de.fifa.com; UEFA, Fußball in Europa: www.uefa.com, bzw. de.uefa.com; FIS (Skiverband): www.fis-ski.com).

Mit diesen Informationen wollten wir Sie ermutigen und motivieren, weiter beim Erlernen der deutschen Sprache voranzukommen. Wir wünschen Ihnen viele gute Erfahrungen beim Lesen und Schreiben in deutscher Sprache und viele gute Begegnungen mit Menschen, bei denen Sie Ihre deutschen Sprachkenntnisse im Gespräch anwenden können.

Dr. Klaus Wetzel

Der Artikel erschien in „Der Weg“ 4/2008

[1] Sie nimmt damit weltweit den 12. Platz aller gesprochenen Sprachen ein. Innerhalb der EU sprechen 24 % der Bevölkerung Deutsch als Muttersprache.
[2] Die letzte offizielle Erhebung der Zahl der Deutschlernenden 2005 kam insgesamt auf 16.718.701 Deutschlernende weltweit(Quelle: Deutsch als Fremdsprache weltweit. StADaF-Datenerhebung 2005: http://www.goethe.de/mmo/priv/1459127-STANDARD.pdf))


Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail