„Der Weg“ Ausgabe 37

Hörtexte zu Ausgabe 37

Artikel der Ausgaben 37 (Auszug):

Münster – alte Hauptstadt Westfalens **

„Du bist nicht mächtig, bis nicht wild, bist deines stillen Kindes Bild.“ So schrieb die Dichterin Anette von Droste-Hülshoff über ihre münsterländische Heimat, die zwischen Rhein, Ems und Lippe liegt. Das flache, weite Land ist der nördliche Teil von Wesfalen – und mittendrin liegt Münster, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region. mehr…

Rückblick 2001 ****

Was ist im letzten Jahr in Deutschland passiert? Wir geben Ihnen einen kleinen Überblick über die wichtigsten Ereignisse.
Wirtschaft auf Talfahrt: Nun hat es Deutschland auch erwischt! Deutschland schlittert in eine Rezession. Das Wirtschaftswachstum hat sich kontinuierlich verlangsamt, die Arbeitslosenzahlen steigen, die Krankenkassenbeiträge explodieren, die Steuereinnahmen schrumpfen. Es wird schwierig, den geplanten Sparkurs einzuhalten. Das ist ein Problem für Kanzler Schröder, denn in diesem September ist wieder Bundestagswahl. Wie die Wähler auf die gebrochenen Versprechen reagieren, bleibt abzuwarten. mehr…

Briefe aus Deutschland **

Wie leben die Deutschen? Diese Frage stellen viele unserer Leser immer wieder. Aber wenn man schon immer in Deutschland gelebt hat, fällt es einem oft schwer, darüber zu schreiben. Wir sind deshalb sehr froh, dass wir Ihnen mit dieser neuen Serie einen etwas anderen Blick auf Deutschland geben können. Elena Peter kommt ursprünglich aus Russland und ist seit kurzem mit einem Deutschen in der Nähe von Stuttgart verheiratet. In einer Serie von fiktiven Briefen erzählt sie einige ihrer Erlebnisse über das Leben in Deutschland. mehr…

Max Planck und die Entdeckung der Quantentheorie ***

102 Jahre ist es her, dass der deutsche Physiker Max Planck seine große Entdeckung machte. Wer ist dieser Mann, und warum war seine Entdeckung so wichtig? Planck, 1858 geboren, stammte aus einer Gelehrtenfamilie. Er war sehr begabt. Trotz seines großen Könnens war er ein bescheidener und gütiger Mensch. Vor und nach dem 1. Weltkrieg war Planck jahrzehntelang Professor für Physik an der Universität Berlin. Dort lehrten damals viele berühmte Physiker, zum Beispiel auch Albert Einstein. Planck hatte ihn nach Berlin geholt und war eng mit ihm befreundet. mehr…

Christus ist auferstanden! ***

Auf einer überfüllten Parteiversammlung in einer mittleren Stadt nicht weit von Moskau hat ein Funktionär über zwei Stunden auf seine Zuhörer eingeredet. Er hat den „Beweis“ erbracht, dass es keinen Gott gibt, dass es keinen geben kann und auch nie einer existiert hat. mehr…

Eine „unmögliche Entscheidung“ ***

Der Islam ist der einzig richtige Weg zu Gott. Davon war ich fest überzeugt. In einem strengen islamischen Elternhaus im Nordsudan wurde ich erzogen. Schon mit zehn Jahren ging ich in eine Koranschule. Bald konnte ich den ganzen Koran auswendig aufsagen. mehr…

Von neuem geboren? **

Wir können zu Gott, dem Vater, zurückkehren – so haben wir im letzten „Weg“ gelesen. Umkehr heißt, dass wir uns entscheiden müssen, unseren jetzigen Weg zu verlassen. Und wir müssen bereit sein zu glauben, dass Gott uns als seine Kinder annehmen wird. mehr…

Woher kommt das Wort „Ostern“? ***

Bisher waren sich die meisten Wissenschaftler einig: Das Wort „Ostern“ kommt von einer germanischen Göttin „Ostara“, oder aber man verbindet es mit dem Wort „Osten“. Es hat aber nie eine Göttin „Ostara“ gegeben und auch die andere Lösung ist wenig wahrscheinlich. Jetzt gibt es aber eine neue Deutung. mehr…

Die Geschichte von den Schildbürgern I **

Im Mittelalter lag mitten in Deutschland eine Stadt, die Schilda hieß. Ihre Bewohner nannte man deshalb die Schildbürger. Das waren seltsame Leute. Alles, was sie taten, machten sie falsch. Und alles, was man ihnen sagte, nahmen sie genau so, wie man es ihnen sagte. mehr…


Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail