„Der Weg“ Ausgabe 42

An der Ostsee ***

Zwischen Flensburg und Wolgast zeigt die Ostseeküste ihre vielen Gesichter. Förden und Buchten, Bodden und Haffs, und dazwischen die schönsten Strände, die man sich vorstellen kann. mehr…

Die „Weiße Rose“ – Studenten gegen Hitler **

„Ist es nicht eine Tatsache, dass heute jeder anständige Deutsche sich seiner Regierung schämt?“ So fragte ein Flugblatt, das im Februar 1943 an der Universität München verteilt wurde. Dahinter standen junge Studenten, die nicht länger die Verbrechen der NS-Regierung tatenlos mit ansehen wollten. Sie waren sogar bereit, im Kampf gegen einen Verbrecher ihr Leben zu opfern. mehr…

Ein Besuch im Deutschen Museum ***

Dieses Jahr feiert es seinen 100sten Geburtstag: Das Deutsche Museum in München. Es ist eines der bedeutendsten naturwissenschaftlich-technischen Museen weltweit, mit einer Ausstellungsfläche von über 50.000 Quadratmetern und vielen wertvollen technischen und naturwissenschaftlichen Originalexponaten. mehr…

Heinrich von Kleist – ein verkanntes Genie ***

Nicht selten werden große Künstler und Wissenschaftler in ihrer Zeit nicht erkannt. Sie leiden oft Not und manche sterben früh. So auch Heinrich von Kleist, einer der größten deutschen Dichter.. mehr…

Herzlichen Glückwunsch! ***

Liebe Irina, vielen Dank für die Glückwünsche zur Geburt meiner Tochter Claudia! Mein Leben hat sich sehr verändert, denn sie braucht jetzt meine ganze Aufmerksamkeit. Gerne erzähle ich dir, wie die neun spannenden Monate bis zur Entbindung vergangen sind. mehr…

Ein wahres Sprichwort **

Ein chinesisches Sprichwort heißt: Eine weise Person muss die Wahrheit einmal hören um sie zu glauben, eine vernünftige Person zweimal und ein Idiot dreimal, bevor er sie glaubt. Lee May aus China schreibt: „Ich gehöre zu der letzten Gruppe von Personen.“ Sie und ihre Familie gehörten einer traditionellen chinesischen Religion an. Ihre Eltern haben für diese religiöse Gruppe Versammlungen geleitet. mehr…

Herbstbräuche: Erntedank und Kirmes **

Vielen Menschen in den Städten ist es gar nicht mehr bewusst, wie Getreide, Obst und Gemüse reifen und geerntet werden. Das war früher anders. Als noch viele Menschen auf dem Lande arbeiteten, gab es auch viele Erntebräuche. mehr…

Von Sekten und religiösen Gruppen ***

Es gibt so viele Kirchen, Gemeinden, Gruppen und Sekten. Wem soll man denn überhaupt glauben? Wer hat Recht? Wohin soll man gehen? Diese Frage zu beantworten, ist nicht immer leicht. Aber es gibt einige Dinge, die helfen können, eine Sekte oder falsche Lehre zu erkennen. mehr…

Die Schildbürger: Die Kuh auf der alten Mauer**

Kaum dass der Kaiser abgereist war, gingen die Schildbürger wieder eifrig ihren Berufen nach. Der Schmied beschlug die Pferde. Der Schulmeister brachte den Kindern das Einmaleins bei. Der Schuster besohlte die Schuhe. Der Bäcker backte das Brot. Und der Bürgermeister ging nachsehen, ob in der Stadt auch alles in bester Ordnung ist. mehr…

 


Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail