„Der Weg“ Ausgabe 58

Das Brandenburger Tor

Es ist das wichtigste Wahrzeichen Berlins und gleichzeitig ein Staatssymbol, mit dem viele wichtige Ereignisse der Geschichte Berlins, Deutschlands, Europas und der Welt des 20. Jahrhunderts verbunden sind: das Brandenburger Tor. Das Brandenburger Tor bildet mit dem Pariser Platz den Abschluss der Straße „Unter den Linden“. mehr…
Artikel als Hörtext

 

Unterwegs im Oberbergischen Land

Das rund 920 km2 große Oberbergische Land ist eine Mittelgebirgslandschaft mit Erhebungen bis zu 500 Meter. Hier leben und arbeiten fast 280.000 Einwohner. Der Name „Oberbergisch“ ist dabei nicht auf die natürlichen Erhebungen zurück zu führen, sondern auf die früheren Landesherren, die Grafen von Berg. Enge Täler, Fichtenwälder, Bäche, Stauseen, grüne Wiesen, Häuser in den typischen bergischen Farben: schwarz, weiß, grün mit Schieferbehang bestimmen die Landschaft. Am Himmel gleiten Segelflieger oder setzen Heißluftballons bunte Punkte. Das Oberbergische Land, oder „Oberberg“, wie die Gegend hier meist kurz genannt wird, ist schön, vor allem wenn die Sonne scheint. Früher war es eine arme Gegend, weil die Böden nicht s ehr fruchtbar sind. Die Wasserkraft ermöglichte jedoch schon früh den Einsatz von Maschinen. mehr…
Artikel als Hörtext

 

Mehr als Millionen

Das abenteuerliche Leben der Sabine Ball

Sabine Koritke, so ihr Geburtsname, hat Deutschland satt! Als sie 1945 zum dritten Mal vor den Bomben der Amerikaner fliehen muss, schwört sie sich, ihr Heimatland zu verlassen. Aufgewachsen in einer gut situierten Familie in Königsberg, hatte Sabine Koritke große Pläne für ihr Leben. Sie wollte studieren, hoch hinaus und das Leben genießen. Der Kriegsbeginn 1939 macht das alles zunichte. Vor den Russen flieht Sabine zu Freunden nach Dresden. Dort überlebt sie die Phosphorbomben und flüchtet mit ihrem kleinen Bruder nach Dessau. Als dort ebenfalls Bomben fallen, festigt sich das Verlangen, auszubrechen. Mit dem geregelten Leben ihrer Eltern kann sie nichts anfangen. Sie will etwas Neues beginnen. Sie will mehr als nur existieren, nicht nur funktionieren. Sie will frei sein! mehr…
Artikel als Hörtext

 

Das Jahr 2007 und seine Folgen ****

Das Jahr 2007 liegt hinter uns. Zeit, Rückschau zu halten und die wichtigsten Ereignisse Revue passieren zu lassen. Das Jahr begann sehr stürmisch. Das Orkantief „Kyrill“ wütete über Deutschland und Europa. Elf Menschen kamen dadurch in Deutschland ums Leben, in ganz Europa 45. Am Ende war der Schaden groß: Mindestens 8 Mrd. Euro Sachschaden, vor allem an Gebäuden und Wäldern, richtete der Sturm allein in Deutschland an. mehr…

 

Richard Wagner und das Musikdrama

Wir kennen sicher die Musik von Mozart und Beethoven und hören sie wahrscheinlich auch gern. Aber Richard Wagner ist wohl den meisten nur dem Namen nach bekannt. Das liegt daran, dass Wagner ein wagemutiger, eigenwilliger Neuerer war. Nicht jeder findet Gefallen an seiner Musik. Trotzdem war er ein musikalisches Genie. Ein freiheitsliebender Wanderer Wagner wurde 1813 in Leipzig in Sachsen geboren. Schon als Schüler interessierte er sich sehr für Musik, Dichtung und Theater. Er wünschte, wie viele Deutsche damals, mehr Freiheit für das Volk, mehr Demokratie, sowie auch die politische Einigung Deutschlands. mehr…
Artikel als Hörtext

 

Jesus lebt und baut seine Gemeinde (4)

Jesus ist nicht im Tod geblieben. Gott hat ihn zu Ostern, am dritten Tag nach seinem Tod, zu ewigem Leben auferweckt. Gott hat damit gezeigt, dass Jesus uns am Kreuz wirklich von unserer Sünde befreit und das Leben geschenkt hat. Während die beiden noch erzählten, stand plötzlich der Herr selbst mitten unter ihnen. Er grüßte sie: „Frieden sei mit euch!“ Sie erschraken und fürchteten sich; denn sie meinten, einen Geist zu sehen. mehr…
Artikel als Hörtext

 


Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail