„Der Weg“ Ausgabe 65

Artikel der Ausgaben 65 (Auszug):

Das Jahr 1989 feiern, heißt auch, sich an 1939 zu erinnern!

Die friedlichen Revolutionen vor 20 Jahren überwanden nicht nur die kommunistischen Diktaturen in Ostmitteleuropa, sie schufen auch die Voraussetzungen für die Überwindung der europäischen und deutschen Teilung. Am Beginn dieser Teilung stand der 2. Weltkrieg. mehr…

Trier, die Römerstadt

Trier liegt 15 km östlich von Luxemburg zwischen den Höhenzügen Eifel und Hunsrück an der Mosel. Trotz der relativ geringen durchschnittlichen Sommertemperatur von nur ca. 17° C, wächst an den Hängen oberhalb des Flusses Wein. War Trier zur Römerzeit mit ca. 80.000 Einwohnern die größte Stadt nördlich der Alpen, so erreichte sie diese Zahl erst wieder 1939. …mehr

Rund um den Mittelrhein (2)

Wenig oberhalb von Trier mündet die Saar in die Mosel, jener Fluss, der dem mit einer Fläche von 2573 Quadratkilometern kleinsten Flächenstaat der Bundesrepublik Deutschland seinen Namen gegeben hat. Besiedelt wurde das Gebiet an der Saar schon in vorgeschichtlicher Zeit. …mehr

Die jungen Deutschen

Die Jugendlichen in Deutschland sehen die westliche Lebensweise der Erwachsenen überwiegend kritisch. Zwei von drei Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren machen sich nach eigener Aussage Gedanken darüber, ob durch übersteigertes Konsumdenken und entsprechendes Verhalten Nachteile für die Menschen in anderen Ländern entstehen. …mehr

Johann Hinrich Wichern und der Anfang des Adventskranzes

Johann Hinrich Wichern gilt als der Erfinder des Adventskranzes. Vielleicht hat er auf andere (ältere) Traditionen zurückgegriffen, aber durch ihn hat der Adventskranz seine Berühmtheit erlangt. …mehr

Lebenswende in der Fremde

„Na, und“, dachte ich, „was ist schon Besonderes daran, Christ zu sein? Das sind wir doch fast alle.“ – So war meine erste Reaktion, als ich mit 17 Jahren den Steckbrief meiner amerikanischen Gastfamilie für meinen Sprachkurs geschickt bekam. Unter „Besonderheiten“ war angegeben: „Gläubige Christen“. Ich wusste nicht, was daran Besonderes war. …mehr

Auf Gott hören (Bibellesen) (2)

In unserer Stillen Zeit reden wir nicht nur mit Gott, sondern wir lassen auch Gott zu uns reden, wir lesen die Bibel. Das ist genauso wichtig. Jesus antwortete: „In den Heiligen Schriften steht: ‚Der Mensch lebt nicht nur von Brot; er lebt von jedem Wort, das Gott spricht.'“ mehr…


Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail