„Der Weg“ Ausgabe 70

Deutschland 2000 bis 2010

Seit 1998 regierte in Deutschland die SPD (Sozialdemokraten) unter Gerhard Schröder zusammen mit der Umwelt-Partei „Die Grünen“. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York versprach Schröder den USA volle Unterstützung. Seitdem kämpfen und sterben deutsche Soldaten in Afghanistan. Schon vorher hatten sich deutsche Truppen, erstmalig seit 1945, am Kosovo-Krieg beteiligt. mehr…

Deutschland verzichtet auf Atomkraft

Seit dem Abwurf der beiden Atombomben 1945 auf Japan durch die Amerikaner arbeitete man auch an der friedlichen Nutzung der Atomenergie. So entstanden in den folgenden Jahrzehnten in vielen Ländern Atomkraftwerke (heute weltweit 438). Die bei der Kernspaltung von Uran freiwerdende Hitze erzeugt Wasserdampf. Damit werden Turbinen zur Gewinnung von elektrischem Strom angetrieben. mehr…

Der Harz

Der Harz ist das höchste Gebirge im Norden Deutschlands. Er liegt an der Schnittstelle der Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Er ist 110 km lang und 30-40 km breit. Im Nordwesten begrenzt ihn die Stadt Seesen, im Südosten die Martin Luther-Stadt Eisleben. Die Temperaturen sind insgesamt etwas niedriger als in der Ebene. Der Harz ist sehr niederschlagsreich. Wegen der guten Luft gibt es viele Luftkurorte, die besonders für Asthmakranke und Menschen mit Pollenallergien gesund sind. mehr…

Bautzen – Ein Schnittpunkt deutsch-slawischer Kultur

Die Stadt Bautzen, zwischen Dresden und Görlitz in der Oberlausitz gelegen, ist eine der ältesten Siedlungen Europas. Archäologen sind bei Ausgrabungen auf ein Frauengrab aus der frühen Bronzezeit (1800-1500 v. Chr.) gestoßen und haben etwa 300 Bernsteinperlen aus diesem Grab geborgen. Um 500 nach Chr. siedelten sich in diesem Gebiet die Sorben, ein slawischer Volksstamm, an, die sich nach langen Kämpfen der Ostexpansion germanischer Stämme beugen mussten. Jedoch blieben die Sorben weiterhin in der Oberlausitz wohnen. mehr…

Das Glück und die Bibel

Was macht den Menschen wirklich glücklich? Über diese Frage forschen seit jeher Wissenschaftler in aller Welt. Die Ergebnisse von 100 Forschern hat Leo Bormans im Buch „Glück“ veröffentlicht. Sie decken sich auf verblüffende Weise mit Aussagen und Prinzipien der Bibel. mehr…

Johannes Gutenberg erfindet den Buchdruck

Können wir uns unsere Welt ohne Gedrucktes vorstellen: ohne Zeitungen, Bücher, Drucksachen, Kalender, Eintrittskarten, Plakate, Tickets, Dokumente usw.? Wohl kaum. Das alles verdanken wir Johannes Gutenberg, dem Erfinder des Buchdrucks. Gutenberg wurde wahrscheinlich 1398 in Mainz geboren. Bis dahin musste man Bücher mit der Hand abschreiben. Das geschah meist von Mönchen in den Klöstern, war sehr mühsam und dauerte sehr lange. Deshalb waren Bücher sehr teuer. mehr…

 


Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail