München – Stadt an der Isar

Dom und neues Rathaus (Bild: Der Weg)

Dom und neues Rathaus (Bild: Der Weg )

Die Stadt an dem Fluß Isar zählt ca. 1,26 Millionen Einwohner und ist die südlichste der deutschen Großstädte. Erst 1957 wurde die Millionenschwelle überschritten. München ist die Landeshauptstadt des Freistaats Bayern. Sie ist auch der Sitz zweier Universitäten und zahlreicher Hochschulen. Eine Universität heißt Ludwig-Maximilian-Universität. Sie ist mit 44.000 Studenten eine der größten ihrer Art in Deutschland.

Eine große Industriestadt

Im zweiten Weltkrieg wurde die Stadt stark beschädigt. Trotzdem wuchs München nach 1945 wirtschaftlich schnell. Neben den traditionellen Wirtschaftszweigen wie dem Brauereiwesen hat sich die südlichste Metropole auch in der Elektroindustrie, dem Fahrzeug- und Maschinenbau, der Optik und der Bekleidungsindustrie einen bedeutenden Namen gemacht. Firmennamen wie Siemens (Hersteller von Elektrogeräten, Telefonen und Computern), BMW (Autokonzern), MAN (Hersteller von Lastkraftwagen) oder Rodenstock (Brillenindustrie) sprechen für sich. Heute steht die bayerische Landeshauptstadt an dritter Stelle der Industriestädte der Bundesrepublik Deutschland. Ein anderer Wirtschaftszweig ist die Filmbranche. Allein 400 Unternehmen leben davon. Hier wurde der international bekannte Film „Das Boot“ gedreht.

In München bezahlt man auch die höchsten Mieten. Sie sind wesentlich höher als in anderen Städten Deutschlands. Für eine 2-3-Zimmerwohnung muß man weit über 600 Euro bezahlen.

Stadt des Bieres

Das berühmteste Wirtshaus der Welt, das Hofbräuhaus, steht in der Isar-Metropole. Bereits 1589 gründete Herzog Wilhelm V. hier eine Wirtschaft, in der allerdings nur Bedienstete des Hofs essen und trinken durften. Erst ab 1828 stand es der Bevölkerung offen. Im Erdgeschoß werden täglich bis zu 1000 l Bier ausgeschenkt. Das Restaurant im 1. Stock bietet bayerische Küche. Im Sommer kann man im Freien unter Bäumen sein Getränk trinken.

Stadt der Kultur

Schloss Nymphenburg (Bild: Der Weg)

Schloss Nymphenburg (Bild: Der Weg )

Kulturelle Einrichtungen hat die Stadt viele. 71 Theater, 3 große Orchester und 50 Museen und Sammlungen bieten dem Publikum eine breite Auswahl an Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist das Cuvilliés-Theater, welches von Francois Cuvilliés erbaut wurde. Der Festsaal wirkt wie eine in Architektur umgesetzte Mozart-Oper und ist ein in der Welt einzigartiges Beispiel des Rokoko. Die gesamte Inneneinrichtung wurde während des Krieges gerettet, das Gebäude jedoch zerstört. An seiner Stelle entstand 1952 das neue Residenztheater. Die Alte Pinakothek zählt mit fast 9000 Bildern großer europäischer Maler des 15. bis 18. Jahrhunderts zu den reichsten Gemäldesammlungen der Welt. Die bekanntesten Bilder sind von den Malern Albrecht Dürer und Peter Paul Rubens. Mit der von S.Braunfels entworfenen Pinakothek der Moderne entstand 1996 – 2002 ein großzügiger, moderner Museumsneubau, der mit seinen Sammlungen zur modernen Kunst und Architektur zu den international bedeutendsten Museen gehört.

Das Wahrzeichen Münchens ist die Frauenkirche. Sie wurde von 1468-1494 erbaut. Im Westen der Stadt steht das Schloß Nymphenburg, der Sommersitz der bayerischen Kurfürsten und Könige. Von der Rückseite des Schlosses gelangt man in den herrlichen Schloßpark, der sich etwa 1400 Meter nach Westen erstreckt. Von der Terrasse aus hat man einen eindrucksvollen Blick auf den wunderschönen Garten.

Der Englische Garten ist einer der stimmungsvollsten und größten Landschaftsparks in Europa. Mit schönen alten Bäumen bepflanzt, zieht er sich mit einer Breite von 600 – 1000 m auf circa 2,2 km an der Isar entlang. Dieser einzigartige Park lockt zu jeder Zeit Einheimische und Fremde an. In diesem Garten steht auch der chinesische Turm inmitten eines vielbesuchten Biergartens.

Olympiastadion Dach (Bild: Der Weg)

Stadt des Sports

1972 stand München im Blickpunkt der Welt, als Sportler aus aller Welt an den Olympischen Spielen teilnahmen. Mark Spitz gewann hier seine 7 Goldmedaillen im Schwimmen und ist damit erfolgreichster Sportler aller Zeiten. Das Olympiastadion diente nicht nur zu olympischen Zwecken, sondern auch als Fußballstadion. 1974 wurde hier das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft ausgetragen. In einem spannenden Spiel wurde Deutschland mit 2:1 gegen die Niederlande Weltmeister. Ansonsten spielt hier der FC Bayern München, die wohl bekannteste Fußballmannschaft Deutschlands.

Uta Thielking

 

Weitere Informationen über München


Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail