Der große Kohlkopf

Zwei junge Leute, Josef und Benedikt, gingen an einem Feld vorbei. Sie waren Handwerker. Auf dem Feld standen Kohlköpfe. „Sieh doch“, sagte Josef, „was sind das doch für große Kohlköpfe!“

„Och“, sagte Benedikt, der gerne prahlte, „die sind gar nicht groß. Auf meinen Reisen habe ich einmal einen Kohlkopf gesehen, der war viel größer als dieses Haus dort.“

Josef, der ein Kupferschmied war, sagte hierauf: „Das ist ja großartig. Nur, ich habe einmal geholfen, einen Kessel zu machen, der war so groß wie die Kirche.“

„Aber um Himmels willen“, rief Benedikt, „wofür brauchte man denn so einen großen Kessel?“ Josef aber sagte: „Man wollte deinen Kohlkopf darin kochen.“

nach Christoph von Schmid (1768-1854)

 


Facebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedintumblrmail